AMTSEID GILT ALS “RECHTES GEDANKENGUT”

Ein Gastbeitrag vom 27.02.2016

AMTSEID GILT ALS “RECHTES GEDANKENGUT”

Was im aktuellen Wahlkampf wieder ganz deutlich geworden ist: Es gibt in diesem Land keinen nationalen Konsens mehr darüber, dass deutsche Politik deutsche Interessen zu vertreten hat. Der Amtseid „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“ gilt als rechtes Gedankengut.

Schreiben Sie einen Kommentar