NICHT DIE LEHRAMTSSTUDENTEN SIND ZU LEISTUNGSSCHWACH, SONDERN DIE HOCHSCHULLEHRER MOTIVIEREN SIE NICHT GENUG!

06.11.2016

NICHT DIE LEHRAMTSSTUDENTEN SIND ZU LEISTUNGSSCHWACH, SONDERN DIE HOCHSCHULLEHRER MOTIVIEREN SIE NICHT GENUG!

“Dass aber ein großer Anteil angehender Mathelehrer bereits in den ersten Semestern scheitert, ist ein Signal dafür, dass etwas schief läuft. Offenbar gelingt es vielen in Amt und Würden befindlichen Mathelehrern nicht wirklich, einem Großteil der Schüler das Fach nahezubringen.”

Das ist die Beweislastumkehr, die dazu führt, dass Lehrende resignieren und die Noten absenken. Da wird es nichts nützen, wenn “vom Jahr 2018 an das didaktische Knowhow von fünf Hochschulen in Stuttgart und der Region in der Professionell School of Education (sic!) intensiver gebündelt” werden soll. Ein englisches Label ist vielleicht Mode, bringt aber nichts. Die Probleme liegen tiefer.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.paedagogenausbildung-paedagogen-kann-man-nicht-backen.8686ec62-dc64-4b51-9b43-7851ddb905fd.html

Zum originalen Beitrag auf Facebook: 

https://www.facebook.com/AfD.Kv.Bodensee/posts/954525091346879

 

Comments are closed.