DIE KOMMENDEN WAHLEN SIND RICHTUNGSWAHLEN. (5) MACHEN SIE DEN WAHL- SELBSTTEST!

04.04.2017

DIE KOMMENDEN WAHLEN SIND RICHTUNGSWAHLEN. (5) MACHEN SIE DEN WAHL- SELBSTTEST!

Sehr geehrte Wählerinnen und Wähler,

jetzt werden die Weichen gestellt, wie es mit diesem Land weitergehen soll. Bitte stellen deswegen auch Sie sich die folgenden grundsätzlichen Fragen und beantworten Sie sie für sich selbst.

FÜNFTENS DEMOKRATIE

Sind Sie auch schon in die rechte Ecke gestellt worden? Überlegen Sie manchmal, ob Sie eine andere Meinung als die offiziell gewünschte äußern und wem gegenüber? Mussten Sie schon an die Politcorrectness Zugeständnisse machen? Dürfen Sie am Arbeitsplatz manche Ihrer Meinungen nicht äußern, ohne Nachteile befürchten zu müssen?

Halten Sie es für richtig, dass sich Journalisten als Aktivisten verstehen und weniger als Beobachter und Berichterstatter? Haben Sie auch den Eindruck, dass Medien über die AfD nur voreingenommen oder negativ berichten, Positives aber kaum? Ärgert es auch Sie, dass die AfD sogar zu Wahlsendungen nicht eingeladen wird, selbst wenn sie die höchsten Gewinne aller Parteien einfährt, wie nach der Saar-Wahl geschehen?Nervt Sie die einseitige Hassberichterstattung gegen Trump, auch wenn Sie nichts oder nicht viel von ihm halten?

Sehen Sie es als erwiesen an, dass alle Bundestagsparteien in allen grundlegenden Fragen wie EU, Euro, Migrationspolitik, “Kampf gegen Rechts” usw. alle an einem Strang ziehen? Drängt sich Ihnen manchmal die Erkenntnis auf, dass der “Kampf gegen Rechts” ein Kampf gegen die einzige Opposition gegen die herrschende Politik, nämlich gegen die konservative Opposition der AfD ist? Haben Sie den Eindruck, dass konservative, patriotische und sogar freiheitlich- liberale Positionen aus dem Politikbetrieb ausgeschaltet und nur noch linksliberale und noch weiter links stehende Positionen geduldet werden sollen?

Kommt es Ihnen auch so vor, dass der gewalttätige Linksextremismus nicht nur geduldet wird, sondern dass die angeblich Guten mit ihm gemeinsame Sache auf Demonstrationen, etwa gegen die AfD, machen? Stört es Sie, dass Linksextremisten seit nunmehr Jahrzehnten Polizisten beleidigen, mit Feuerwerkskörpern traktieren und mit Flaschen und Steinen bewerfen? Halten Sie es für untragbar, dass dieses Gelichter seit Jahrzehnten Polizeiautos zerstören, Häuser besetzen und sich im Internet ungestört zu Straftaten verabreden und diese auch noch feiern darf?

Glauben Sie, dass in diesem Staat Bundestag, Bundesrat und Bundesverfassungsgericht entscheidend sind oder glauben Sie eher, dass Parteien die staatlichen Organe überlagern? Haben Sie den Eindruck, dass Deutschland von Berlin aus oder doch stark von Brüssel aus regiert wird? Geht es Ihnen so, dass Sie das Gefühl haben, dass Ideologie statt Sachverstand regiert?

Glauben Sie, dass irgendeines dieser Übel von den Altparteien gelöst wird?

Wenn Sie sich in diesen Fragen nicht wiedererkennen oder wenn Sie sie für übertrieben oder weltfremd oder rechtspopulistisch halten oder wenn Sie die mit den Fragen angesprochenen Übel als nicht existent ansehen, dann wählen Sie weiter irgendeine Altpartei.

Wenn Sie sich aber in diesen Fragen wiedererkennen und damit echte Probleme angesprochen sehen, dann sollten Sie AfD wählen, auch wenn Ihnen manches an der AfD missfallen mag.

Schreiben Sie einen Kommentar