FUNDSTÜCK: IRONISCHER LESERKOMMENTAR ZUR “EHE FÜR ALLE”

30.06.2017

FUNDSTÜCK: IRONISCHER LESERKOMMENTAR ZUR “EHE FÜR ALLE” …

… der einerseits auf die Konsequenzen für die Förderung von Ehe und Famile, andererseits auf den Slogan “Ehe für ALLE” eingeht.

Hier das Fundstück:

“Ich bin bisexuell und lebe mit Freund und Freundin zusammen. Es wäre für mich und meine sexuelle Ausrichtung nicht einzusehen, wenn uns keine Gleichbehandlung zukommen würde.

Die klassische Ehe wurde staatlich subventioniert und geschützt, weil sich der Staat etwas davon erhoffte, nämlich Kinder!

Da dieser Grundsatz jetzt gekippt wurde und jetzt auch die Sexualität und Liebe subventioniert werden, dürfen meine Familie Frank, Jenny und ich nicht ausgespart werden in der steuerlichen Berücksichtigung. Es wird wohl nicht gesetzlich in Prozenten festgelegt werden, wie schwul oder lesbisch man sein muss, um Anspruch zu haben. EHE FÜR ALLE!

Vielleicht heirate ich auch meine Mutter, die kocht so gut … oder ihren Hackbraten … den liebe ich. Oder wat?”

Schreiben Sie einen Kommentar