WARUM UNS UNSERE WÄHLER WÄHLEN

“REISSZWECKE IM ARSCH DER CDU”: WARUM UNS UNSERE WÄHLER WÄHLEN

Hier erklären unsere Wähler, warum sie uns wählen. Jeden Tag bringen wir einen Kommentar. Der vom gestrigen Tag steht jeweils oben. Die aktuellen Kommentare finden Sie in der rechten Spalte unseres Archivs, bei Tablets und Smartphones unter den Artikeln.


29.07.2017

“Fakt ist, dass in Deutschland wohl nicht die AfD an die Regierungsmehrheit kommt! Aber das war vor 30 Jahren mit den Grünen genauso! Aber – und das galt für die Grünen und gilt jetzt für die AfD – 5 bis 15 Prozent bewirken ein Umdenken der etablierten Parteien! So wie die Grünen einst der Stachel im Fleisch der CDU/SPD war, wünsche ich mir die Reißzwecke AfD heute im Arsch der CDU/CSU!“

30.07.2017

“Ich möchte nicht von einer AfD regiert werden, aber ich möchte eine AfD im Parlament! Ich will nicht ein zu 100 Prozent umgesetztes Wahlprogramm der AfD im Deutschland, aber ich will ein Nachdenken der „Volksparteien“!“

31.07.2017

“Ich stimme vielen Kritikpunkten an der AfD zu, sehe nur keine Alternative zur Alternative. Im Übrigen haben die Grünen auch mal (noch) chaotischer angefangen; und sind heute (leider) regelmäßig Regierungspartei.“

01.08.2017

“Die weitere Politik unter Merkel ist genau kalkulierbar, jedoch ist für mich das Ergebnis dieser Kalkulation inakzeptabel. Deshalb entscheide ich mich lieber für eine Kalkulation mit einigen Variablen, nämlich die AfD.“

02.08.2017

“Auch wenn die AfD nur 10% holt, ist das äußerst schmerzhaft für die etablierten Parteien, weil deren Macht dadurch kleiner wird. Sie sind dann gezwungen sich den Positionen der AfD anzunähern, sonst verlieren sie immer mehr und mehr Wähler. Auch dadurch wird die Politik maßgeblich verändert.

Als in Schweden die Schwedendemokraten mit ihrer Ablehnung der von der Regierung forcierten Massenmigration in Umfrageergebnissen die 25%-Marke knackten, wurden plötzlich sofort die Grenzen geschlossen und eine rigorose Verschärfung der Asylpraxis beschlossen. Auch ein kleiner Stachel kann einen großen, fetten Arsch bewegen.“

03.08.2017

“Mein Sohn fährt einen VW Golf Diesel, weil er zu seinem Arbeitsplatz 40 km fahren muss. Einen Benziner zu fahren und zu kaufen, konnte er sich aufgrund der Benzinpreise nicht leisten. Und jetzt muß mein Sohn feststellen, daß sein Auto nichts mehr wert sein wird. Heutige Politiker der CDU, SPD, Grüne und Linken betreiben eine Vernichtungspolitik gegenüber dem ehrlichen Steuerzahler, der ständig mit seinem niedrigen Einkommen rechnen muß, um zu überleben! Ich bin nur noch wütend über unsere derzeitig regierenden Politiker!! Nie wieder CDU, SPD, Grüne und Linke!!“

04.08.2017

“Ich wähle diesmal AfD, weil sie nicht alles, aber vieles richtig sieht und obwohl mir ein Teil des Personals gegen den Strich geht. Ich will ihr die Chance geben, den Laden aufzumischen und im Bundestag zu sagen, was andere nur denken – wenn überhaupt. Ohne sie bliebe das Hohe Haus ein Ort der politisch korrekten Langeweile.“

05.08.2017

“Es geht darum, dass die AfD die Mauern der politischen Korrektheit einreißt, dass sie öffentliche Diskursräume erweitert und von den Tugendwächtern zurückerobert.
Es geht darum, dass die vernünftig denkenden Menschen angesichts der politisch-medialen Einheitsfront nicht glauben, dass sie mit ihren Gedanken allein sind (dass sie vielleicht gar verrückt sind), sondern dass sie im Gegenteil sehen, dass es eine ganze Partei mit vielen Menschen gibt, die ganz ähnlich denken.
Es geht darum, dass endlich eine mutige Opposition zur Deutschlandabschaffer-Regierung installiert wird, die den fatalen Kurs nicht mehr zulässt.“

06.08.2017

“Man wird nie eine Partei haben, die zu 100% mit den eigenen Vorstellungen übereinstimmt. Es geht darum, die Partei mit dem größten gemeinsamen Nenner zu finden, und da sehe ich nur die AfD!“

07.08.2017

“Es gibt derzeit keine Alternative zur Alternative! Die FDP wird ihr Fähnchen im Wind drehen.“

08.08.2017

“Ohne Opposition können Sie die Demokratie beerdigen. Die AfD ist die einzige erkennbare Opposition. Und sie muss parlamentarisch sein. Deswegen sollten Sie nicht zögern, AfD zu wählen!“

09.08.2017

“Die AfD ist das Skalpell am Altparteien-Tumor.”

10.08.2017

“Ich habe mir schon lange entschieden, dass ich die AFD wähle, weil ich will, dass unsere Kultur erhalten bleiben soll, und wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!“

11.08.2017

“Eine Stimme für die AfD ist ein klares Signal an Merkel und Co., dass ein “Weiter so” nicht gewünscht ist. Wer jedoch seine Stimme der CDU gibt, gibt Merkel und Co. zu verstehen, dass sie so weitermachen sollen.”

12.08.2017

“Deutsche Heimat und Kultur erhalten. Überfremdung und Islamisierung endlich stoppen. Deshalb AfD”

13.08.2017

“Trotz allem ist diese Partei die einzige, die noch sowas wie deutsches Interesse vertritt. Daher AfD wählen!”

14.08.2017

“Das Aussitzen, Ablenken, und Schönreden riesiger Probleme in Deutschland und Europa muss aufhören! Nur noch AfD!”

15.08.2017

“Meine ganze Familie hat die Schnauze gestrichen voll von dieser unkontrollierten Einwanderung, deshalb wählen wir AFD.”

16.08.2017

“Ich wähle die AFD! Egal wie widerwärtig Ihr Altparteien und Medien hetzt!”

17.08.2017

“Es wird immer offensichtlicher, dass man uns ausnutzt und dass unsere blauäugigen Politiker in einem Paralleluniversum leben. Ich wähle mit Sicherheit die Alternative …..Es reicht!”

18.08.2017

“Ich stehe zu meinem Land. Nur noch AfD!”

19.08.2017

“Mich wundert in Deutschland, ehrlich gesagt, gar nichts mehr. Ich wähle Blau.”

20.08.2017

AfD wählen = Demokratie stärken”

21.08.2017

AfD wählen, das sind keine Nazis, wie es die Hohlköpfe behaupten!

22.08.2017

Grenzen endlich schließen und schützen! Meine Stimme hat die AfD! Eine geregelte Einwanderung ist wichtig!

23.08.2017

“Ich wähle AfD. Ich hoffe, es kommt jetzt die Wende, ansonsten kann ich nur sagen: armes Deutschland!”

24.08.2017

“In der Schweiz hat die SVP, die in vielem ähnliche Positionen vertritt wie die AfD, 30 Prozent Wähleranteil und in der Regierung zwei von sieben Bundesräten. Das ist kein Weltuntergang und hat bewirkt, dass viele Dinge weniger aus dem Ruder gelaufen sind als anderswo…”

25.08.2016

“Die etablierten Parteien hassen die Volksabstimmung wie der Teufel das Weihwasser. Mit Volksabstimmungen wären wir niemals in der jetzigen Situation, und die DM wäre auch noch da. Masseneinwanderung hätten wir niemals zugelassen. Die jetzige Politik ist mörderisch. Nur AFD.”

26.08.2017

“AfD: Endlich eine Opposition und keine Speichellecker!”

27.08.2017

“AfD muss kommen. Ohne AfD geht Deutschland kaputt.”

29.08.2017

“Schon bei 10% AfD kriegt das Altparteienkartell Fracksausen, daß es bei der nächsten Wahl 20% werden könnten. Und das bremst die Herrschaften schon ganz erheblich. Man kann das wunderbar am Beispiel FPÖ erkennen. Mit 10% FPÖ setzte schon die Bremswirkung ein, mit 20% FPÖ wurde das Parteienkartell schon fast ausgebremst, und jetzt mit 30% FPÖ betreiben die schwarzen und roten Herrschaften vor lauter Angst im Nacken schon pure FPÖ-Politik.”

30.08.2017

Alle Stimmen der AFD! Man muss die Gelegenheit jetzt beim Schopf packen, um alte Seilschaften zu brechen! Also keine Angst vor Veränderungen, die anderen haben hinlänglich ihre Unfähigkeit bewiesen!!!”

31.08.2017

“Die einzige konservative Kraft ist AfD. Und die werde ich mit Freude und Zuversicht wählen. Wohne in Bayern, habe studiert und einen feinen Beruf, gehöre mithin nicht zu den Abgehängten, sondern bin auch stolzer Vater zweier schulpflichtiger Töchter. Mehr brauch ich wohl nicht zu sagen.”

01.09.2017

“‘Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich sage euch eins: Ich freu mich drauf.’ (Katrin Göring- Eckhardt) Weil ich auch morgen noch das Gefühl haben möchte, im eigenen Land zu leben, wähle ich AfD.”

02.09.2017

“Ich wähle die konservative AfD, da die CDU die Rolle der konservativen Partei verlassen hat. Sie hat in den letzten Jahren eine linksgrüne Politik durchgezogen, die nicht meine Ansichten vertritt. Eine kleine FDP wird die CDU nicht in ihre eigentliche Richtung bringen. Die CSU versuchte es und ist gescheitert. Gefährlich, denn es wären weitere verlorene 4 Jahre.”

03.09.2017

“Ich wähle dieses mal AfD. Nicht aus Überzeugung, sondern aus Notwehr.”

06.09.2017

“Ich wollte eigentlich FDP wählen, aber Sendungen wie diese [Wie geht’s Deutschland? mit Marietta Slomka] haben mich nun doch überzeugt, AfD zu wählen.”

07.09.2017

Erika Steinbach: “Unsere parlamentarische Demokratie nimmt Schaden, wenn das Parlament nicht wieder seine vom Grundgesetz vorgeschriebene Kontrollfunktion wahrnimmt. In der AfD sehe ich die einzige Kraft, die dazu fähig und willens ist. Deshalb werde ich am 24. September aus voller Überzeugung die AfD wählen.“

08.09.2017

“Konservative Wähler sollten sich ernsthaft mal mit dem Wahlprogramm der AfD beschäftigen. Man wird sich, wenn man bisher ein konservativer CDU/CSU Wähler war, dort wiederfinden. Wenn alle konservativen CDU/CSU Wähler mal ehrlich zu sich selber sind, dann muss man die CDU/CSU für das, was sie dem Land angetan hat, abstrafen und AfD wählen. Genau das werde ich auch tun. Und ich bin so weit davon weg ein, “Nazi” zu sein, wie die Sonne vom Mond. Aber ich lasse mich eben auch nicht von dem Medien- Bashing gegen die AfD beeinflussen, sondern bilde mir selber meine Meinung. Klar, es gibt in der AfD Personen, die mir nicht gefallen. Aber die gab es vor jeder Wahl in jeder Partei für mich. Ich will diese Europa/Euro/Asyl Politik nicht mehr. Daher wähle ich die AfD.”

09.09.2017

“Ich stimme für einen Wechsel. Am liebsten wäre mir als bislang treuer CDU- Wähler ein Wechsel an deren Spitze und eine Korrektur der krassesten Fehlentscheidungen. Da dies scheinbar in weiter Ferne liegt, bleibt mir nur die Alternative!”

10.09.2017

“Der größte Fehler dem ich selber aufgesessen war, ist die Beurteilung von außen. Bei der AFD Veranstaltung bei der ich diese Woche selber war, habe ich jede Menge teils mir bekannte Unternehmer getroffen, ebenso wie Arbeitnehmer, Rentner und Studenten. Allesamt empfand ich als Bürger aus der Mitte der Gesellschaft und keineswegs als nationalsozialistisch, tief braun, rechts, usw. Wenn diese Menschen zukünftig eine starke Opposition bieten, sind wir schon ein ganzes Stück weiter.”

11.09.2017

“Um noch eine Kehrtwende in Deutschland zu erreichen, bleibt als letzte Chance nur die AfD. Ob man nun mit allem einverstanden ist oder nicht.”

12.09.2017

„Angela Merkel ist für mich nicht wählbar. Ich wähle diesmal AfD. Prof. Dr. Max Otte, CDU-Mitglied seit 1991.“

13.09.2017

„Die AfD ist auch und gerade für Liberale – wie mich – taktisch wählbar. Man wählt ihre Korrektiv-Wirkung in der Erkenntnis, dass unsere m. E. in die Krise geratene Demokratie zur Auffrischung und Öffnung der Diskursräume eine echte Opposition braucht; eine Wahlentscheidung, durchaus bewusst absehend also von einzelnen Programmpunkten und/oder Personalien dieser Partei.”

14.09.2017

„Richtig hinhören, was Frau Merkel sagt! Das mache ich seit vielen Jahren! Deswegen wähle ich nur AfD!”

16.09.2017

„Ich als biologischer Deutscher möchte nicht als Versuchskaninchen im merkelschen Labor für Systemveränderung enden. Deswegen ist die Wahl für mich eigentlich klar: AfD”

17.09.2017

„Ich bin auch in vielen Punkten mit dem AfD-Programm nicht einverstanden (Wehrpflicht, Klima, EU) – nur angesichts der Migrationsmasse, die über unsere Freiheiten (und die Sozialkassen) hereinbricht, sind das in der Tat Peanuts.”

18.09.2017
Thorsten Schulte, Bestsellerautor (“Kontrollverlust”): “Ich spreche mein Vertrauen ganz persönlich Alice Weidel, der Spitzenkandidatin der AfD, aus.”

Zum Video mit Thorsten Schulte

20.09.2017

Rechtsanwältin Karoline Seibt: “Die AfD ist die einzige Partei, die dem politischen und medialen Establishment die Stirn bietet.”

Zum ganzen Beitrag von Karoline Seibt

21.09.2017

„In 2 Regierungen regiert die FDP mit den Grünen. Sie ist sich also nicht zu schade, um mit Ideologen gemeinsame Politik zu machen. Wer eine wirklich gute und unabhängige Opposition will, der wählt die AfD.“

22.09.2017

„AFD, denn die Volkstreter brauchen FEUER unterm A….!“

Schreiben Sie einen Kommentar