PARANOIA ODER WAS?

14.08.2017

PARANOIA ODER WAS?

Die Angst der AfD vor systematischem Wahlbetrug bei der Bundestagswahl scheint leider nur auf den ersten Blick “total spinnert”.

Hier nur mal zwei Fakten:

bei der letzten Landtagswahl in Bremen wurde die AfD nachweislich durch falsche Auszählung um ein Mandat betrogen. Das ergab sogar die amtliche Nachzählung,die erst mühsam gerichtlich erstritten werden mußte.Und jetzt der Knaller: das Mandat, um das die AfD betrogen wurde, kriegt sie trotzdem nicht, die SPD will es nicht rausrücken. Also folgte der Gang zum Bundesverfassungsgericht: und das sagt nun: das ganze sei Ländersache, dafür sei man nicht zuständig!!!

Noch ein anderes Gaunerstück: Massenhafte und wohl absichtliche Falschzählungen zu Lasten der AFD gab es letztens auch bei der Landtagswahl in NRW. Eine erzwungene amtliche Nachzählung ergab weit über 2.000 gültige AfD-Stimmen,die wohl mit Absicht anderen Parteien zugerechnet oder einfach für ungültig erklärt worden waren. “2000 Stimmen reichen ja nun aber nicht für ein weiteres AfD-Mandat” höhnte die Presse. Was sie aber gezielt verschwieg: nur rund 150 von rund 15.000 Wahlbezirken wurden überhaupt nachgezählt. Das ist rund 1%. Und darin befanden sich bereits weit über 2.000 unterschlagene AfD-Stimmen. Die anderen 99% der Wahlbezirke amtlich nachzählen zu lassen, gelang der AfD bislang nicht.

http://www.heute.de/afd-will-stimmauszaehlung-bei-bundestagswahl-ueberwachen-47744488.html

Schreiben Sie einen Kommentar