ULLA JELPKE (DIE LINKE): “DAS VERBOT VON INDYMEDIA.LINKSUNTEN IST EIN ILLEGITIMER AKT DER ZENSUR”

26.08.2017

ULLA JELPKE (DIE LINKE): “DAS VERBOT VON INDYMEDIA.LINKSUNTEN IST EIN ILLEGITIMER AKT DER ZENSUR”

Die Dame ist nicht irgendwer, sondern innenpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke. Jelpke weiter: „Das indymedia.linksunten-Projekt steht für eine linke, antikapitalistische Gegenöffentlichkeit. Diese in ihrer Reichweite und internen Diskussionen einzuschränken, betrachte ich als willkürliche Beschneidung der Meinungs- und Pressefreiheit.“

Das sagt die Exponentin einer Partei, deren Vertrater van Aken den G20- Gipfel in Hamburg mitangemeldet hat, und die ganz tief in das linke Netzwerk aus gewalttätigen und gewaltbereiten Linksextremisten und sonstigen Linken verstrickt ist. Wer Linkspartei wählt, wählt Linksextremismus, brennende Polizeiautos, Angriffe auf Polizisten und AfD- Politiker mit Steinen, Flaschen und Pyros. Wer Linkspartei wählt, wählt den Straßenterror und seine Helfer in Medien und Parlamenten.

Im übrigen: Linksextremisten wie Antifa, Autonome und ihre Einrichtungen und Vorfeldorganisationen müssen als Terrororganisationen verboten werden! Der Kampf gegen den Linksextremismus und sein Netzwerk muss endlich beginnen! Der Rechtsstaat muss endlich wieder eine Stärkung erfahren!

Im September AfD!

https://www.welt.de/politik/deutschland/article167985642/Innenministerium-verbietet-Online-Plattform.html

Schreiben Sie einen Kommentar