OER- ERKENSCHWICK. MUEZZIN-RUFE ÜBER LAUTSPRECHER: RUHRGEBIETSSTADT WILL ERLAUBNIS DURCHSETZEN

13.02.2018

OER- ERKENSCHWICK. MUEZZIN-RUFE ÜBER LAUTSPRECHER: RUHRGEBIETSSTADT WILL ERLAUBNIS DURCHSETZEN

Wer glaubt, der Muezzinruf entspreche dem christlichen Aufruf zum Kirchenbesuch durch Kirchenglocken, der irrt. Der Muezzinruf enthält das muslimische Glaubensbekenntnis und stellt eine religiöse Handlung im öffentlichen Raum dar, der niemand zwangsweise ausgesetzt werden darf. Religion ist Privatsache.

Die Muslime in Deutschland haben ein Recht, ihre Religion auszuüben, sofern das im Rahmen unserer Verfassung geschieht und sofern klar ist, dass staatliches über religiösem Recht steht, was leider oft genug nicht der Fall ist. Die nichtmuslimischen autochthonen Deutschen sollten aber verlangen, dass auch muslimischerseits die deutschen Traditionen respektiert werden und auf Minarette und den öffentlichen Gebetsruf verzichtet wird.

Den Muezzinruf im Wortlaut finden Sie hier:

http://www.afd-archiv-bodenseekreis.de/2016/04/29/rechtswidriger-muezzinruf/

https://www.focus.de/politik/deutschland/oer-erkenschwick-muezzin-rufen-ueber-lautsprecher-ruhrgebietsstadt-will-erlaubnis-durchsetzen_id_8600542.html

One Reply to “OER- ERKENSCHWICK. MUEZZIN-RUFE ÜBER LAUTSPRECHER: RUHRGEBIETSSTADT WILL ERLAUBNIS DURCHSETZEN”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern. Ihr erster Kommentar sollte dann binnen 12 Stunden erfolgen.

Schreiben Sie einen Kommentar