DR. PODESWA, AfD: NUR NOCH 43.834 KRAFTWERKSBATTERIEN NÖTIG ZUR ENERGIEWENDE!

14.04.2018

DR. PODESWA, AfD: NUR NOCH 43.834 KRAFTWERKSBATTERIEN NÖTIG ZUR ENERGIEWENDE!

Ein Beitrag von Dr. Rainer Podeswa:

Es ist schon fast geschafft! In Heilbronn wurde heute feierlich von Herrn Ministerpräsident Kretschmann die “Kraftwerksbatterie Heilbronn” in Betrieb genommen. Da die erneuerbaren Energien leider nur unzuverlässig Strom liefern, muss die Energie gespeichert werden. Sonst stehen wir, wenn mal ein paar Tage kaum Sonne scheint und kaum Wind weht (was zwar selten ist, aber trotzdem passiert), plötzlich ohne Strom da.

Deutschlands Stromverbrauch liegt bei fast 80.000.000 MWh/Jahr. Pro Tag also ca. 219.178 MWh. Ganze 5 MWh davon kann nun die Kraftwerksbatterie Heilbronn mit ihren 768 Lithium-Ionen-Batteriemodulen speichern!

So bleibt die Netzfrequenz stabil, lobt daher nicht nur die Pressemitteilung. Auch der SPD-Oberbürgermeister und unser grüner Ministerpräsident sind voll des Lobes für diesen ersten großen Schritt zur Stabilität trotz regenerativer Energien.

Na dann! Brauchen wir ja nur noch rund 44.000 weitere Kraftwerksbatterien, falls die “Erneuerbaren” mal nur einen Tag keine Lust haben. Und hoffentlich steigt der Energiebedarf nicht noch durch Elektroautos, sonst brauchen wir noch ein paar Batterien mehr.

Zudem müssen wir hoffen, dass uns die für die Batterien benötigten Seltenen Erden nicht ausgehen, die Kinder in Afrika für unsere “grüne” Energiewende schürfen müssen. Amnesty International hat diese grausame Wahrheit für Lithium-Ionen-Batterien mal im Detail recherchiert und das sollten wir nicht vergessen.

Fotos zur Veranstaltung gibt es hier:
https://www.facebook.com/Podeswa/posts/2961581864039333

Zum originalen Beitrag mit Video auf facebook

One Reply to “DR. PODESWA, AfD: NUR NOCH 43.834 KRAFTWERKSBATTERIEN NÖTIG ZUR ENERGIEWENDE!”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern. Ihr erster Kommentar sollte dann binnen 12 Stunden erfolgen.

Schreiben Sie einen Kommentar