NOCH EIN PROFITEUR DER SOZIALINDUSTRIE: SPD- „SOZIALEXPERTE“ VERDIENT 125.000 EURO MONATLICH AN LEER STEHENDER MIGRANTENUNTERKUNFT

16.04.2018

NOCH EIN PROFITEUR DER SOZIALINDUSTRIE: SPD- „SOZIALEXPERTE“ VERDIENT 125.000 EURO MONATLICH AN LEER STEHENDER MIGRANTENUNTERKUNFT

Ein Beitrag von Dr. Rainer Podeswa:

Nur damit es da keine Missverständnisse gibt, wegen unserem Hinweis auf eine #CDU-Politikerin, die 32.500 Euro monatlich an ihrem “Flüchtlingshotel” verdient (https://www.facebook.com/Podeswa/posts/2959132877617565)… das macht natürlich nicht nur die CDU so, sondern auch die SPD. Der Klassiker ist ja der “Sozialexperte” der #SPD, der monatlich (!) 125.000 Euro für seine Notunterkunft bekommt. Wir müssen doch helfen!

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Abgeordneter-verdient-an-leerer-Fluechtlingsunterkunft,heydorn102.html

Zum originalen Beitrag auf facebook

One Reply to “NOCH EIN PROFITEUR DER SOZIALINDUSTRIE: SPD- „SOZIALEXPERTE“ VERDIENT 125.000 EURO MONATLICH AN LEER STEHENDER MIGRANTENUNTERKUNFT”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern. Ihr erster Kommentar sollte dann binnen 12 Stunden erfolgen.

Schreiben Sie einen Kommentar