GLOBALER PAKT FÜR MIGRATION: DIE ANDEREN WOLLEN BESTIMMEN, WER LEGAL NACH DEUTSCHLAND KOMMT

21.04.2017

GLOBALER PAKT FÜR MIGRATION: DIE ANDEREN WOLLEN BESTIMMEN, WER LEGAL NACH DEUTSCHLAND KOMMT

Wenn dieser Pakt durchkommt, verliert Deutschland einen wesentlichen Teil seiner Souveränität. Dann bestimmen internationale Organisationen, wer nach Deutschland kommt. Die gesamte Altparteienriege hat dem im Straßburger EU- Parlament schon zugestimmt, während sie hier noch unter dem Druck der AfD zur Täuschung der Wähler eine migrationskritische Rhetorik pflegt. Diese Herrschaften sind entschlossen, die Souveränität dieses Landes abzuschaffen, geben es aber gegenüber dem Wähler noch nicht offen zu. Nur noch AfD!

Ein Beitrag von Prof. Dr. Jörg Meuthen:

Liebe Leser, in den großen internationalen Schaltzentralen werden im Moment die Weichen gestellt, um aus der illegalen Masseneinwanderung eine legale zu machen – und zwar vorrangig nach Deutschland.

Sehen Sie daher selbst, was ich zum drohenden “Globalen Pakt für Migration” zu sagen habe.

Bitte sorgen Sie für eine weite Verbreitung dieser Videobotschaft, denn es droht ein massiver Anschlag auf unsere verbliebene nationale Souveränität und in der Folge eine Masseneinwanderung von Wirtschaftsflüchtlingen, die dann zur Krönung von Merkel und Co. auch noch als “legal” bezeichnet werden könnte.

Wir wollen keinen von Merkel ersehnten “Globalen Pakt für Migration” – wir brauchen stattdessen die sofortige Grenzschließung, die konsequente Zurückweisung illegaler Einwanderer an der Grenze und großangelegte Abschiebungen derer, die bereits illegal in unser Land gekommen sind, in ihre Heimatländer.

Zeit, die illegale Masseneinwanderung endlich zu stoppen. Zeit für die #AfD.

Zum originalen Beitrag mit Video auf facebook

One Reply to “GLOBALER PAKT FÜR MIGRATION: DIE ANDEREN WOLLEN BESTIMMEN, WER LEGAL NACH DEUTSCHLAND KOMMT”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern. Ihr erster Kommentar sollte dann binnen 12 Stunden erfolgen.

Schreiben Sie einen Kommentar