SPANIEN: WOHLFEILE „HUMANITÄT“ IM ENDEFFEKT AUF DEUTSCHE KOSTEN?

13.06.2018

SPANIEN: WOHLFEILE „HUMANITÄT“ IM ENDEFFEKT AUF DEUTSCHE KOSTEN?

Spaniens sozialistischer Regierungschef Sánchez nimmt die Migranten des Rettungsschiffes „Aquarius“ auf. Wird er aber verhindern, dass diese nach Deutschland weiterziehen? Wir haben größte Zweifel. „Humanität“ als linke Propagandashow, dank der Raute und ihrer Helfer auf deutsche Kosten.

Wirklich humanitär und ein Ansatz zur Lösung des Problems wären die Abstellung des Merkel- Magneten in Kombination mit einer Anlehnung an das australische Modell und eine Festung Europa. Mehr unter Punkt 5.5 unseres Bundestagswahlprogramms.

http://www.afd-archiv-bodenseekreis.de/2017/05/02/seit-mehr-als-1-000-tagen-keine-illegale-einwanderung-nach-australien-ueber-das-meer/

https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/03/2017-03-08_afd_leitantrag-bpt-btw-programm_mit-zeilennummern-1.pdf

https://www.welt.de/politik/ausland/article177387772/Fluechtlingsschiff-Aquarius-Spaniens-neue-Willkommenskultur.html?wtmc=socialmedia.facebook.shared.web

One Reply to “SPANIEN: WOHLFEILE „HUMANITÄT“ IM ENDEFFEKT AUF DEUTSCHE KOSTEN?”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar