BERLINER STAATSSEKRETÄRIN CHEBLI FORDERT MEHR RADIKALITÄT IM UMGANG MIT „RECHTEN“

28.08.2018

BERLINER STAATSSEKRETÄRIN CHEBLI FORDERT MEHR RADIKALITÄT IM UMGANG MIT „RECHTEN“

Nach Grönemeyer die nächste Scharfmacherin. Hass und Hetze bei den Linken, soweit das Auge reicht. Sie merken, wie ihnen die Felle davonschwimmen. Wie soll denn jetzt die nächste  Eskalationsstufe gegen sogenannte „Rechte“ aussehen, nachdem schon Mordversuche unternommen werden?

Ein Beitrag von Jürgen Braun (AfD) MdB

Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli fordert zu mehr Radikalität im Umgang mit “Rechten” auf. Was könnte wohl noch radikaler sein als Farbattacken auf Häuser, körperliche Angriffe und das Lösen von Radmuttern an Autos von AfD-Politikern? Frau Chebli gehört entlassen!

Quelle:
https://twitter.com/JuergenBraunAfD/status/1034027268774010880

Zum originalen Beitrag auf facebook

One Reply to “BERLINER STAATSSEKRETÄRIN CHEBLI FORDERT MEHR RADIKALITÄT IM UMGANG MIT „RECHTEN“”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar