EU-KOMMISSAR OETTINGER WILL DEN BALKAN IN DER EU: „ES IST AN DEUTSCHLAND, GESCHENKE ZU MACHEN“

30.01.2019

EU-KOMMISSAR OETTINGER WILL DEN BALKAN IN DER EU: „ES IST AN DEUTSCHLAND, GESCHENKE ZU MACHEN“

Es geht um Serbien, Albanien, Nordmazedonien, Montenegro, den Kosovo und Bosnien-Herzogowina. Stoppt den Irrsinn auf unsere bei weitem nicht nur finanziellen Kosten! Machen Sie bei den Europawahlen ein Geschenk an die Altparteien! Wählen Sie AfD!

Ein Beitrag von Dr. Michael Espendiller, MdB:

+++ EU-Kommissar Oettinger will den Balkan in der EU: “Es sei an Deutschland, Geschenke zu machen” +++

Gestern sprach sich der EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger in einer Rede bei der Bertelsmann Stiftung für die Aufnahme von Serbien, Albanien, Nordmazedonien, Montenegro, den „Kosovo“ und Bosnien-Herzogowina in die EU aus. Schließlich habe Deutschland wenige Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges „nie und nimmer“ die Aufnahme in die Vorläuferorganisation der EU verdient gehabt. Deswegen sei es nun an der Zeit, dass Deutschland Geschenke macht.

Was für ein Geschichtsrevisionismus und eine Arroganz! Die Montanunion und die EWG waren zB im Interesse der Franzosen, da durch die gegenseitige wirtschaftliche Abhängigkeit ein Band zwischen Paris und Berlin geknüpft werden sollte, wodurch Kriege der Vergangenheit angehören sollten. Grundvoraussetzung war aber, dass die Länder über genug Gemeinsamkeiten verfügten – sowohl in wirtschaftlicher wie kultureller Hinsicht. Zudem haben die Verbrechen der Nationalsozialisten nichts mit der Frage der Aufnahme neuer Staaten in die EU zu tun. Wer dieses Argument zieht, der offenbart, dass er kein echtes hat.

Die AfD ist vehement gegen eine Erweiterung der EU. Es ist nicht im deutschen Interesse weitere Armenhäuser in eine EU zu holen, die sich von ihren ursprünglichen, berechtigten Kernanliegen meilenweit entfernt hat und bei der durch die Personenfreizügigkeit eine Einwanderung in die deutschen Sozialsysteme die direkte Folge der Aufnahme weiterer Länder ist. Bereits jetzt sieht man in vielen Städten Nordrhein-Westfalens die desaströsen Folgen einer solchen EU-Erweiterung – hier mit Bulgaren und Rumänen. Zudem holt man sich mit diesen Balkanländern, die ihrerseits mit Spannungen untereinander zu kämpfen haben, weiteres Konfliktpotential in die EU.

Weiterhin macht Deutschland schon genug „Geschenke“ auf dieser Welt. In der EU ist Deutschland mit Abstand der größte Nettosteuerzahler und für 2019 hat das Entwicklungshilfeministerium ein Budget von über 10 Milliarden Euro. Der deutsche Steuerzahler macht bereits viele Geschenke in aller Herren Länder, da braucht es nicht noch sechs weitere Nettoempfänger in der EU.

https://www.tagesspiegel.de/politik/zukunft-der-europaeischen-union-oettinger-fuer-eu-beitritt-von-westbalkanlaendern-im-naechsten-jahrzehnt/23920830.html

Zum originalen Beitrag auf facebook

One Reply to “EU-KOMMISSAR OETTINGER WILL DEN BALKAN IN DER EU: „ES IST AN DEUTSCHLAND, GESCHENKE ZU MACHEN“”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar