ABSCHIEBUNG VERHINDERT – 290 EURO GELDSTRAFE

19.02.2019

ABSCHIEBUNG VERHINDERT – 290 EURO GELDSTRAFE

Die Studentin mit ihrem gebrochenen Rechtsbewusstsein hatte Ende Juli 2018 eine Passagiermaschine von Turkish Airlines in Göteborg am Start gehindert, die Aktion gefilmt und auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht.

„Allerdings war der Afghane, dessen Abschiebung sie verhindern wollte, nicht an Bord, sondern ein Landsmann von ihm, der nach einer Gefängnisstrafe in sein Heimatland ausgewiesen werden sollte. Der Mann hatte unter anderem mehrfach seine Frau geschlagen.“ (Focus)

Und seine Kinder, mit Stromkabel. Da bleibt der Focus etwas unscharf.

290 Euro stehen natürlich in keinem Verhältnis zu dem Schaden, den die Aktivistin verursacht hat, die wie so viele ihresgleichen glaubt, über dem Gesetz zu stehen. Die Strafe kommt einer Aufforderung gleich, ähnliche Straftaten zu begehen. Für die Kosten kommt dann irgendeine rote oder grüne oder sonstige Hilfe auf. Deshalb ist alles außer Knast sowieso nur Larifari. Aber gut, Schweden ist Schweden.

http://www.afd-archiv-bodenseekreis.de/2018/08/11/gutmenschliche-abschiebeverhinderung-durch-junge-schwedin-es-ging-um-einen-schlaeger-und-familientyrannen/

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/abschiebung-verhindert-studentin-zu-geldstrafe-verurteilt/

Zum originalen Beitrag auf facebook

One Reply to “ABSCHIEBUNG VERHINDERT – 290 EURO GELDSTRAFE”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar