MARIANA HARDER- KÜHNELS REDE IM BUNDESTAG ZUM ANTRAG DER LINKEN UND GRÜNEN, KINDERRECHTE INS GRUNDGESETZ ZU SCHREIBEN: „ANGRIFF AUF ERZIEHUNGSRECHT DER ELTERN“

07.06.2019

MARIANA HARDER- KÜHNELS REDE IM BUNDESTAG ZUM ANTRAG DER LINKEN UND GRÜNEN, KINDERRECHTE INS GRUNDGESETZ ZU SCHREIBEN: „ANGRIFF AUF ERZIEHUNGSRECHT DER ELTERN“

„Der Staat darf das Primat der elterlichen Fürsorge nicht an sich ziehen. Kinder haben das Recht auf Erziehung durch ihre Eltern, es gibt niemanden, der das besser kann als sie, kein Staat und keine Kita. Die Eltern, nicht der Start sollen entscheiden, wie sie ihre Kinder erziehen und welche Werte sie ihnen mitgeben.

Denn es sind gerade die schrecklichen Erfahrungen in der Nazizeit, in der ein übergriffiger, totalitärer Staat in die Familien hineinregierte, die die Mütter und Väter des Grundgesetzes zu dieser starken Betonung des Elternrechts bewogen haben.

Führt man nun die Kinderrechte ein, wäre es damit an vielen Stellen vorbei, denn dann werden Kinderrechte so definiert, wie der Staat es will. Er kann diese Rechte als Anwalt der Kinder notfalls auch gegen deren Eltern durchsetzen. Das kann mit der Kindergartenpflicht beginnen und mit der Entziehung von Kindern aus politisch missliebigem Familien enden. All das hatten wir im Sozialismus und im Faschismus. Das wollen wir nie mehr haben, und dafür wird die AfD sich einsetzen.“ (Mariana Harder-Kühnel)

Die AfD steht mit dieser Position im Bundestag allein da, die andern trotten wieder mal den Grünen, diesmal sogar auch der Linkspartei hinterher.

Ein Beitrag von Mariana Harder-Kühnel, MdB:

Meine Rede zum Thema Kinderrechte ins Grundgesetz:

“Die Lufthoheit über den Kinderbetten gehört nicht dem Staat, die Lufthoheit über den Kinderbetten gehört den Eltern.”

Rede auf YouTube: https://youtu.be/lshhJARzlpk

Zum originalen Beitrag auf facebook

One Reply to “MARIANA HARDER- KÜHNELS REDE IM BUNDESTAG ZUM ANTRAG DER LINKEN UND GRÜNEN, KINDERRECHTE INS GRUNDGESETZ ZU SCHREIBEN: „ANGRIFF AUF ERZIEHUNGSRECHT DER ELTERN“”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar