WAS DEUTSCHE MEDIEN VERSCHWEIGEN: GRUPPENVERGEWALTIGER VON MALLORCA HABEN TÜRKISCHEN MIGRATIONSHINTERGRUND

06.07.2019

WAS DEUTSCHE MEDIEN VERSCHWEIGEN: GRUPPENVERGEWALTIGER VON MALLORCA HABEN TÜRKISCHEN MIGRATIONSHINTERGRUND

Ein Beitrag von Martin Hess, MdB:

Spanische Medien verraten, was deutsche Journalisten verschweigen: Gruppenvergewaltiger von Mallorca haben türkischen Migrationshintergrund. Und nicht nur das. Unsere Journalisten schreiben in ihren Titeln explizit von “Deutschen”, wohingegen sie bei nichtdeutschen Straftätern regelmäßig die Nationalität verschweigen.

Diese Manipulation dürfen die Bürger nicht klaglos hinnehmen. Religion, Rollenbilder und andere Elemente der Sozialisation bestimmen das Verhalten nämlich unabhängig von der Staatsangehörigkeit. Deshalb darf der Migrationshintergrund nicht tabuisiert werden, sondern muss im Gegenteil auch in der Kriminalstatistik erfasst werden.

Wir dürfen nicht akzeptieren, dass linke Politiker und Journalisten Tabus errichten, um ihre Fehler zu kaschieren. Was wir brauchen, um sexuelle und andere Gewalt effektiv zu bekämpfen, ist zuerst einmal Mut zur Wahrheit!

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/was-nicht-passt-wird-passend-gemacht/

Zum originalen Beitrag auf facebook

One Reply to “WAS DEUTSCHE MEDIEN VERSCHWEIGEN: GRUPPENVERGEWALTIGER VON MALLORCA HABEN TÜRKISCHEN MIGRATIONSHINTERGRUND”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar