RETTET DAS WIRTSCHAFTSKLIMA!

09.07.2019

RETTET DAS WIRTSCHAFTSKLIMA!

Peter Felser (AfD) MdB dazu (Sein Beitrag lässt sich gerade nicht teilen, deswegen übernehmen wir ihn direkt):

Rettet das Wirtschaftsklima!

#DeutscheBank am Scheideweg: Ein “radikaler Umbau“ soll 18.000 Menschen ihren Arbeitsplatz kosten.

Aber nicht nur bei der Deutschen Bank werden Stellen gestrichen, auch der deutsche Chemiekonzern BASF will 6.000 Stellen einsparen. Bayer, Siemens und Thyssen haben ebenfalls mit massiven Stellenstreichungen begonnen oder entsprechende Absichten angekündigt. Bei Ford sind allein in Köln 3800 Jobs betroffen.

Aber am Freitag geht man gegen den #Klimawandel demonstrieren. Die Maßnahmen zum sogenannten „Klimaschutz“ befeuern die wirtschaftliche Abwärtsspirale, sind wirkungslos und schaden zudem der Umwelt.

Dem deutschen Sparer sind fast 650 Milliarden Euro an Zinsen entgangen. Wer demonstriert gegen diese schleichende Enteignung?
Jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland ist bereits im Niedriglohnsektor tätig und folglich später von Altersarmut betroffen. Wer demonstriert für einen angemessenen Lebensabend?

Wenn sich der wirtschaftliche Klimawandel weiter in diesem Tempo ändert und immer mehr Menschen ohne Arbeit sind, bekommt #FridaysForFuture eine ganz neue Bedeutung.

Der Traum vom reichen Deutschland ist dann ausgeträumt. Die Altparteien haben es versäumt vorzusorgen. Die Warnungen der #AfD wurden und werden weiterhin ignoriert.

Zeit für Veränderung. Zeit für die #AfD

https://peterfelser.de/2019/07/08/aus-der-traum-vom-reichen-deutschland/

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/radikaler-umbau-deutsche-bank-streicht-18-000-jobs/24533508.html

Zum originalen Beitrag auf facebook

One Reply to “RETTET DAS WIRTSCHAFTSKLIMA!”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar