MERKEL ALLEN ERNSTES FÜR STAATLICHE SEENOTRETTUNG

17.08.2019

MERKEL ALLEN ERNSTES FÜR STAATLICHE SEENOTRETTUNG

Ein Beitrag von Dr. Alice Weidel, MdB:

Angela Merkel spricht sich dafür aus, den Transport illegaler Migranten auf dem Mittelmeer auch noch staatlich zu fördern. Die Steuerzahler sollen nun also den Freifahrtschein für künftige Asylbewerber Richtung Europa lösen. Damit tritt die Kanzlerin in die Fußstapfen der Schlepper-NGO, die Seite an Seite mit skrupellosen Menschenhändlern die illegale Migration befeuern.

Erst vor einigen Monaten wurde die deutsche Mission “Sophia” auf Druck der italienischen Regierung eingestellt. Indem sie eben nicht die libysche Küste ansteuerte, um die Migranten nach Hause zu bringen, gelangten durch sie zehntausende Asylbewerber nach Europa. Statt unsere Außengrenzen endlich zu sichern und damit dem Willen der übrigen EU-Partner zu entsprechen, verschärft die Kanzlerin nur noch weiter die Situation. Ein Unding angesichts dessen, dass die Bürger längst satt an weiterer Zuwanderung sind!

Merkel: Eine staatliche Seenotrettung wäre gut


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/merkel-eine-staatliche-seenotrettung-waere-gut/

Zum originalen Beitrag auf facebook

One Reply to “MERKEL ALLEN ERNSTES FÜR STAATLICHE SEENOTRETTUNG”

  1. Liebe Leserinnen und Leser,

    wir haben die Kommentarfunktion mangels Nachfrage eingestellt und nutzen Blog und Archiv Bodenseekreis nur noch als Archiv. Wir möchten Sie aber auf die Möglichkeit aufmerksam machen, unsere Beiträge auf facebook zu kommentieren.