AFD BODENSEEKREIS VERURTEILT WIDERLICHEN, ANTISEMITISCHEN ANSCHLAG IN HALLE

10.10.2019

AFD BODENSEEKREIS VERURTEILT WIDERLICHEN, ANTISEMITISCHEN ANSCHLAG IN HALLE

Am heutigen Tage, an Jom Kippur (zu deutsch: Versöhnungstag bzw. Versöhnungsfest), dem höchsten jüdischen Feiertag, ereignete sich ein unfassbarer Anschlag eines Menschenfeindes auf eine Synagoge in Halle. Dabei kamen nach bisherigen Informationen zwei Menschen ums Leben.

Die AfD Bodenseekreis verurteilt dieses widerliche und antisemitische Attentat, welches einem Anschlag auf uns alle und unsere freiheitlich-demokratische Ordnung gleichkommt, aufs Allerschärfste und fordert eine lückenlose Aufklärung und ein hartes Durchgreifen des Rechtsstaates. Diese Demokratiefeinde haben keinen Platz in unserer Gesellschaft. Wir brauchen einen starken Staat, der mit aller Härte gegen jegliche Extremisten vorgeht.

Wir gedenken der beiden Opfer des Anschlages und sprechen den Familien und Angehörigen unser tiefstes Mitgefühl aus. Wir beten für die weiteren Verletzten und hoffen, dass sie möglichst schnell und wieder vollständig genesen.

Der Kreisvorstand des AfD Kreisverbands Bodenseekreis

https://bodensee.afd-bw.de/aktuelles/news/23372/AfD+Bodenseekreis+verurteilt+widerlichen%2C+antisemitischen+Anschlag+in+Halle

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.