SPD BLEIBT VORERST IN GROSSER KOALITION

06.12.2019

SPD BLEIBT VORERST IN GROSSER KOALITION

Die Logik des Macht- und Postenerhalts hat gesiegt!

Und es gab durch den Mitgliederentscheid einen Linksruck: Die gewählten Parteichefs heißen nun Esken und Walter-Borjans und können jetzt mit der Linkspartei darum konkurrieren, wer linker ist. Armes Deutschland. Willy Brandt und Helmut Schmidt sind ferne Geschichte, der Durchmarsch linker Pseudointellektueller in der SPD ist vollendet.

Sogar in der eigenen Partei gibt es erhebliche Zweifel an der fachlichen und politischen Qualifikation des Führungsduos. Borjahns Beamte aus seiner Zeit als Finanzminister mit verfassungswidrigen Haushalten hielten ihn für einen „maximalen Versager“, so sein Parteifreund Sarrazin.

Saskia Esken gilt bei einigen in der Bundestagsfraktion gar als „Katastrophe“, vermeldet der Focus.

https://www.focus.de/politik/deutschland/kurz-vor-dem-parteitag-der-letzte-rettungsanker-der-spd-der-politpensionaer-walter-borjans_id_11427772.html

https://www.focus.de/politik/deutschland/antrag-abgelehnt-spd-bleibt-vorerst-in-grosser-koalition_id_11433079.html

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.