LINDAU: EINHEITSFRONT VON JOURNAKTIVISTEN UND LINKSEXTREMISTEN GEGEN AfD UND MEINUNGSFREIHEIT

07.12.2019

LINDAU: EINHEITSFRONT VON JOURNAKTIVISTEN UND LINKSEXTREMISTEN GEGEN AfD UND MEINUNGSFREIHEIT

Unglaublich, wie sich die Schwäbische Zeitung mit den Linksradikalen von „Aufstehen gegen Rassismus“, die in mehreren Verfassungsschutzberichten genannt werden, gemein macht. Ein klassischer Fall der Verbindung von Linksaktivismus und Journaktivismus auf Kosten der Meinungsfreiheit und mit der Folge einer Vertiefung der Spaltung der Gesellschaft. Die Schlagzeile und der Untertitel hätte auch heißen können: „Beispielhafte Aktion gegen Rassismus. Wie die schlauen Rotfüchse von ‚Aufstehen gegen Rassismus’ die Rassisten von der AfD aufspüren und stellen“.

Die Schwäbische findet es offenbar voll in Ordnung, wenn auf die AfD und damit auf jede konservative Meinung Druck ausgeübt wird durch eine Aktion, die von der SchwäZ wie von den Linksaktivisten „Mahnwache“ genannt wird, vor der Wohnung des Lindauer Spitzenkandidaten.

Das Motto: Gemeinsam für die Isolierung der AfD, Abschreckung aller anders als linksgrünbunt Denkender und Abschreckung von einer Kandidatur auf der Kandidatenliste der AfD.

https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-lindau/lindau_artikel,-lindauer-afd-hat-mehr-gegendemonstranten-als-kandidaten-_arid,11154298.html

Ein Beitrag der AfD Lindau:

“Lärm für Auflage”: Ein Kommentar unseres Landratskandidaten und Vorsitzenden Rainer Rothfuß:

Die launische Lindauer Zeitung versucht sich heute mal wieder in psychologischer Kriegsführung gegen mich und unser kommunalpolitisches Engagement in Lindau: Ich nehme das interessiert zur Kenntnis und ziehe weiter in meiner glasklaren Strategie des Lichts. Niemand kann mich, kann die meisten von uns stoppen, die einmal das Licht erkannt haben. Mit solchem Geplänkel zumindest nicht ansatzweise….
Und ich bin dankbar, dass sich in weniger als acht Monaten schon so viele mutige Mitstreiter gefunden haben, die alle gemeinsam an einem Strang ziehen.
Heute kam schon eine neue Unterschrift für eine zusätzliche Kandidatur für die Kommunalwahlen am 15. März 2020 herein. So viele Menschen in unserem Land haben es satt, dass ein paar überhebliche Medienschaffende aller Welt ihren selbstherrlichen Meinungsstempel aufdrücken und die Inanspruchnahme von Meinungsfreiheit in einem freien Land gesellschaftlich ächten und dadurch abstrafen wollen.
Eine Frage sei noch erlaubt: Warum drucksen die ach so mutigen Demonstranten, von uns zur Teilnahme am warmen Schwedenofen und zum heißen Kaffee eingeladen, so herum und ducken sich weg, während sie mir – und somit auch meinen sehr lieben Töchtern – das Existenzrecht direkt vor unserem Heim absprechen wollen?
Hauptsache, die Mehrheit glaubt sich im Recht und auf der richtigen Seite. Ach wie angenehm ist es, in der lauschigen Gemeinschaft der Mehrheit das vermeintlich Gute zu tun. Hauptsache es fühlt sich richtig an und die Medien loben einen für die eigene Taten…

Lindau ist und bleibt meine geliebte Heimat und ich werde mich mit aller Kraft für die Menschen einsetzen, die keine Kraft mehr haben, sich selbst zu wehren.

Rainer Rothfuß – Ihr Landrat mit Rückgrat

https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-lindau/lindau_artikel,-lindauer-afd-hat-mehr-gegendemonstranten-als-kandidaten-_arid,11154298.html

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.