AfD-ANTRAG: BUNDESWEHR BRAUCHT BEWAFFNETE DROHNEN

07.12.2019

AfD-ANTRAG: BUNDESWEHR BRAUCHT BEWAFFNETE DROHNEN

Abgelehnt von der CDU am 16.10.2019, von der CDU-Verteidigungsministerin gefordert am 4.12.2019. Kleinkindverhalten auf dem Rücken der Bundeswehr und unserer Sicherheit.

Ein Beitrag von Rüdiger Lucassen, MdB:

In Deutschland ist die Debatte um bewaffnete Drohnen durch Begriffe wie “Killer-Roboter” und “Gezielte Tötungen” vergiftet. Wenn die Bundeswehr mit bewaffneten Drohnen ausgerüstet wird, werden diese Waffensystem ausschließlich durch deutsche Soldaten bedient. Deutsche Soldaten sind Recht und Gesetz verpflichtet und halten sich auch daran!
Die Drohne ist nichts anderes, als ein weiteres Kampfflugzeug – nur, dass der Pilot am Boden sitzt und nicht im Cockpit. Drohnen ermöglichen eine präzise Bekämpfung von Zielen, schützen unsere Soldaten und unterstützen sie bei ihrer Auftragserfüllung.

Die AfD-Fraktion im Bundestag steht für eine starke Bundeswehr, die Deutschland schützen und verteidigen kann. Daher fordern wir seit langem die Anschaffung bewaffneter Drohnen für unsere Soldaten. Ich begrüße, dass sich die Verteidigungsministerin dieser Position nun anschließt, wie sie diese Woche in Afghanistan bestätigte.

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.