NACH AUTOINDUSTRIE: AUCH DEUTSCHER MASCHINENBAU KRISELT

12.12.2019

NACH AUTOINDUSTRIE: AUCH DEUTSCHER MASCHINENBAU KRISELT

Die Produktion ging laut dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) in den ersten zehn Monaten dieses Jahres um 1,8 Prozent zurück. Die Auftragseingänge seien um neun Prozent gesunken, 35 Prozent der Betriebe klage über Auftragsmangel, eine schnelle Besserung sei nicht in Sicht.

Ursachen laut VDMA: die schwache Weltkonjunktur, der globale Handelsstreit und ein tiefgreifender Strukturwandel in der Autoindustrie.

Letzterer ist stark der vermurksten Verkehrswende, entsprechenden EU- Vorgaben, der sturen Fixierung der Altparteien auf unausgereifte E- Mobilität sowie den Plänen zur Abschaffung des Verbrennungsmotors und der Reduzierung des Individualverkehrs auf das Fahrrad geschuldet. Dieses Land wird durch Ideologie und Inkompetenz der linksgrünen Möchtegerneliten zugrunde gerichtet.

https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2019/nach-autoindustrie-auch-deutscher-maschinenbau-kriselt/

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.