PALÄSTINENSISCHE SCHULBÜCHER: ADDITION UND SUBTRAKTION WIRD DURCH DAS ZÄHLEN DER „MÄRTYRER“ DER INTIFADAS GELEHRT

14.12.2019

PALÄSTINENSISCHE SCHULBÜCHER: ADDITION UND SUBTRAKTION WIRD DURCH DAS ZÄHLEN DER „MÄRTYRER“ DER INTIFADAS GELEHRT

Ein norwegischer Regierungsbericht stellt jetzt fest, „dass zum ersten Mal alle Abkommen und Friedensgespräche mit Israel seit Oslo [aus den palästinensischen Schulbüchern] entfernt worden sind. Darüber hinaus gab es eine Zunahme der Inhalte, die Dschihad, Gewalt und Hass fördern. Zum Beispiel wird in den Lehrbüchern den Viertklässlern durch Zählen von Selbstmordattentätern eine einfache Mathematik der Addition und Subtraktion beigebracht. Physik wird mit der Erklärung unterricht, wie die PLO (Palästinensische Befreiungsorganisation) die IDF-Soldaten mit einer Schleuder überwältigt. Es wird gelehrt, dass der Dschihad „das Wichtigste im Leben“ gelehrt und dass der Tod besser als das Leben ist. Statistik- und Wahrscheinlichkeitsstudien werden mit mathematischen Problemen unterrichtet, die die Schüler auffordert, die Wahrscheinlichkeit zu berechnen, dass ein Schuss mit einer Waffe Juden trifft, die in einem Auto vorbeifahren.“ (Israel Heute)

Der stellvertretende Minister für palästinensische Bildung hatte Norwegen über den tatsächlichen Inhalt der Lehrbücher offen belogen. Norwegen stellt nun die finanzielle Unterstützung für die palästinensische Bildungsbehörde ein. Noch besser wäre es, wenn alle europäischen Regierungen, Parteien und die NGOs die Unterstützung für diese Palästinensische Autonomiebehörde, für Hamas, Fatah und Co einstellen würden, bis sie der Gewalt und der Vernichtung Israels glaubwürdig abgeschworen haben. Aber da passiert nichts.

https://www.israelheute.com/erfahren/schluss-mit-judenhass-in-palaestinensischen-schulbuechern/

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.