LINKE- FRAKTIONSCHEFIN IM THÜRINGER LANDTAG HENNIG- WELLSOW: MARX IST NICHT TOT, SONDERN ZU AKTUALISIERENDE MASSGABE FÜR LINKE

14.02.2020

LINKE- FRAKTIONSCHEFIN IM THÜRINGER LANDTAG HENNIG- WELLSOW: MARX IST NICHT TOT, SONDERN ZU AKTUALISIERENDE MASSGABE FÜR LINKE

Sie wissen, Hennig- Wellsow ist die Frau, die gerne Kollegen einen Blumenstrauß vor die Füße wirft und das wieder tun würde. Marx war der Mann, der sich für die Diktatur des Proletariats und für Klassenkampf einsetzte. Seine jeweils aktualisierte Lehre kostete rund 100 Millionen Tote und in Deutschland 40 Jahre Diktatur. Alles im Namen der Transformation aller Verhältnisse, in „denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist“. (Hennig- Wellsow)

„Marx ist aktuell, da seine Methode uns weiterhin voranbringt.“ „Marx bleibt mit seinen Denkbildern, seiner geistigen Flexibilität und seiner klaren politischen Haltung Vorbild.“ (Hennig- Wellsow)

Da die aktuelle Politik der Linkspartei linksgrünbunt ist: Darf man schließen, dass Linksgrünbunt die Aktualisierung von Marx heute ist? Statt dialektischem und historischem Materialismus als verpflichtendes Denkschema einst verpflichtende linksgrünbunte Politcorrectness und Dogmen heute? Statt Marxsche Diktatur des Proletariats einst linksgrünbunte Diktatur in scheinparlamentarischer Form mit totalitär- diktatorischem Inhalt heute?

🤔🤔🤔

Aber die gemerkelte CDU wird diesen Leuten in den Sattel helfen. So sieht „bürgerliche“, „konservative“ Politik à la CDU aus.

https://www.susannehennig.de/nc/aktuell/detail/news/marx-ist-nicht-tot/

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.