DR. ALICE WEIDEL ZUM KONJUNKTURPAKET DER BUNDESREGIERUNG

15.06.2020

DR. ALICE WEIDEL ZUM KONJUNKTURPAKET DER BUNDESREGIERUNG

“[…] „Das Konjunkturpaket der Bundesregierung wird sehr teuer. Wie zu befürchten verteilt die Koalition Geld mit der Gießkanne“, sagt die Bundestagsabgeordnete Alice Weidel aus Überlingen (AfD).

Es verschlinge viel Geld, aber wirksame Maßnahmen für eine rasche Erholung der Wirtschaft und der Entlastung der privaten Haushalte würden nicht gesetzt. Die vorübergehende Senkung der Mehrwertsteuer sei zwar ein richtiger Ansatz, greife aber zu kurz.

Die AfD fordere die dauerhafte Absenkung auf 12 beziehungsweise fünf Prozent. Das Konjunkturpaket werde nichts daran ändern, „dass zum Beispiel ZF Friedrichshafen, einer der wichtigsten Arbeitgeber am Bodensee, in den kommenden vier Jahren massiv Stellen abbauen will.“ Weidel fordert stattdessen den Ausstieg aus der Energiewende und die Abschaffung von Emissionsgrenzen. […]”


https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-so-kommt-das-corona-konjukturpaket-am-bodensee-an-_arid,11230495.html

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.