IN MECKENBEUREN IST IN DER NACHT ZUM 01.07. EIN 33-JÄHRIGER MANN AN DEN FOLGEN MEHRERER MESSERSTICHE GESTORBEN

03.07.2020

IN MECKENBEUREN IST IN DER NACHT ZUM 01.07. EIN 33-JÄHRIGER MANN AN DEN FOLGEN MEHRERER MESSERSTICHE GESTORBEN

Ein Beitrag von Urlaub am Bodensee:

In Meckenbeuren (Bodenseekreis) ist in der vergangenen Nacht zum 01.07 ein 33-jähriger Deutscher an den Folgen mehrerer Messerstiche gestorben.

Dringen tatverdächtig sei ein 26-jähriger Syrer, so Polizei und Staatsanwaltschaft. Demnach war es kurz nach Mitternacht in einer Anschlussunterbringung zu einem Streit zwischen den beiden Männern gekommen. Dabei verletzte der Syrer den 33-Jährigen mit einem Messer so schwer, dass er noch am Tatort starb. Anschließend flüchtete der mutmaßliche Täter.

Mit dem dazugerufenen Polizeihubschrauber wurde nach ihm und einer weiteren Begleitperson gesucht.

Rund zwei Stunden später wurden sie in einem Gebüsch entdeckt und vorläufig festgenommen. Der genaue Tathergang und das Motiv sind noch unklar.

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.