AB 2021 WERDEN DIE BÜRGER RICHTIG ABGEZOCKT!

28.08.2020

AB 2021 WERDEN DIE BÜRGER RICHTIG ABGEZOCKT!

Ein Beitrag von Dr. Alice Weidel, MdB:

Die Abgabenlast der Bürger steigt im neuen Jahr ganz erheblich, dabei verkennen die meisten Deutschen nach wie vor die wahren Klimakosten, die damit einhergehen. Ungeachtet der Rezession wird die CO2-Abgabe auf Benzin und Heizöl fällig. Kraftstoff verteuert sich um sieben Cent pro Liter, Diesel wird um acht Cent erhöht. Hinzu kommen pro Tonne Ausstoß 108 Euro Klimakosten bei Gasheizungen oder 158 Euro für Ölheizungsbesitzer bei einem durchschnittlichen Heizbedarf von 20.000 Kilowattstunden. Mieter geraten hier klar ins Hintertreffen, können sie sich doch nicht aussuchen, wie klimaneutral sie heizen.

Statt zu heizen, gedenkt jeder dritte Bundesbürger eher zu frieren. Nicht etwa für Greta Thunberg und das Klima, sondern weil für viele Heizen kaum mehr erschwinglich ist. Mit 59 Prozent der vom Vergleichsportal Verivox Befragten hält eine deutliche Mehrheit die Zusatzkosten für zu hoch. „Großzügig“ will die Bundesregierung dem Kostenhammer entgegensteuern und plant, die EEG-Umlage zu senken – auf 6,5 Cent pro Kilowattstunde von 6,756 Cent. Das ergibt eine geradezu lächerlich Ersparnis von etwas mehr als einem Viertelcent. Selbst bei einem relativ hohen Verbrauch von 4.000 kWs macht das im Jahr bloß 10 Euro aus.

Durch die CO2-Abgabe werden sich vor allem auch sämtliche Transportdienstleistungen merklich verteuern, was sich wiederum auf die Produkte niederschlägt. Angesichts der Konjunkturflaute, dem Heer der Arbeitslosen, dem um die Existenz bangenden Mittelstand und den Millionen Kurzarbeitern stehen uns bewegte Zeiten ins Haus!

https://www.welt.de/wirtschaft/article214298792/CO2-Abgabe-Fuer-Autofahrer-und-Energieverbraucher-wird-2021-teuer.html

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.