DER KAMPF FÜR DAS VERMEINTLICH GUTE RECHTFERTIGT ALLE MITTEL…

21.11.2020

DER KAMPF FÜR DAS VERMEINTLICH GUTE RECHTFERTIGT ALLE MITTEL…

Ein Beitrag von Dr. Alice Weidel, MdB:

+++ Der Kampf für das vermeintlich Gute rechtfertigt alle Mittel, und in diesem Strom schwimmen die deutschen Leitmedien allzu gerne mit! +++

Im Eiltempo werden die Grundrechte mithilfe des 3. Bevölkerungsschutzgesetzes eingeschränkt, bei Demonstrationen kommen Wasserwerfer zum Einsatz.

Doch worüber berichten die Medien seit Mittwoch? Nicht über die Einschränkung der Grundrechte, nicht über den unsäglichen Umgang mit Demonstranten – sondern über die AfD-Fraktion und deren „Gäste“, die nicht einmal Gäste der Fraktion waren, sondern die zweier Abgeordneter. Selbstverständlich ist es ein Novum, einen Minister im Bundestag derart anzugehen und ihn mit Schimpfwörtern zu bedenken, und selbstverständlich steht es den Medien frei, darüber zu berichten.

Welcher Heuchelei man seitens der Medien und anderen Fraktionen aber tatsächlich betreibt, zeigt das hier veröffentlichte Bild. Als Mitglieder von Extinction Rebellion nicht etwa an Büros von Abgeordneten klopften, sondern gleich das Plenum stürmten, hielt sich die Entrüstung nicht nur in Grenzen – sondern verkehrte sich ins Gegenteil. Man hatte gar Verständnis für die Klimaaktivisten und zollte diesem fragwürdigen Eifer Respekt.

Es wird stets mit unterschiedlichen Maßstäben gearbeitet – es gibt die „guten Störer“ und die „schlechten Störer“. Der Kampf für das vermeintlich Gute rechtfertigt alle Mittel, und in diesem Strom schwimmen die deutschen Leitmedien allzu gerne mit.

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.