DIE URTEILE ÜBER DRAGHIS EZB- POLITIK FALLEN SOGAR IN DER MAINSTREAM- PRESSE EINHELLIG NEGATIV AUS

09.12.2017

DIE URTEILE ÜBER DRAGHIS EZB- POLITIK FALLEN SOGAR IN DER MAINSTREAM- PRESSE EINHELLIG NEGATIV AUS

Nur ein Beispiel: “Die EZB schürt die Blasengefahr an Aktien- und Immobilienmärkten, da sich die Preise dort teilweise immer mehr von realen Werten entfernen. Sie zwingt Privatinvestoren bei der Altersvorsorge, immer riskanter anzulegen, da für Kleinsparer kein Platz im großen Anleihengeschäft ist. Sie enteignet diese Sparer, weil die Inflation einen Teil wegfrisst. Sie trägt dazu bei, dass Staaten dringend notwendige Reformen immer weiter verschieben können. Und in Italien zeichnet sich auch dank EZB-Hilfe schon ab, dass Steuerzahler wieder Banken retten müssen und nicht, wie es EU-Regeln vorschreiben, Eigentümer und Gläubiger. Falscher kann eine Geldpolitik kaum sein.” (Rheinsche Post

Die EZB sitzt bald auf jeder dritten Staatsanleihe in Europa, und zwar gegen ihren Auftrag und gegen das Recht. Lesen Sie den Draghi- Verriss in der deutschen Presse

http://www.focus.de/politik/ausland/eu/so-kommentiert-deutschland-ezb-verlaengert-anleihenkaufprogramm-falscher-kann-eine-geldpolitik-kaum-sein_id_6316421.html

Zum originalen Beitrag auf Facebook:

https://www.facebook.com/AfD.Kv.Bodensee/posts/977501405715914

Comments are closed.