ERNEUTE PEINLICHKEIT: ROTROTGRÜNE GEDÄCHTNISPOLITIK IN BERLIN ZUM MAUERFALL

09.11.2019

ERNEUTE PEINLICHKEIT: ROTROTGRÜNE GEDÄCHTNISPOLITIK IN BERLIN ZUM MAUERFALL

US- Präsident Ronald Reagan rief damals: „Mr. Gorbachov, tear down this wall!“ (Herr Gorbatschow, reißen Sie diese Mauer nieder!) Reagan wurde zu einem der wichtigsten Kämpfer für den Fall der Mauer. Die USA wollten ihren Ex-Präsidenten in Berlin mit einer Statue ehren, doch die links-links-grüne Stadtverwaltung wollte nicht, denn der US- Präsident, der die Sowjetunion „totgerüstet“ und zusammen mit Gorbatschow, Ex- Staatspräsident der Sowjetunion, und anderen Staatsmännern den Kalten Krieg beendet hat, ist für die Linksgrünen nach wie vor eine Hassfigur. Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls dankte Bundesaußenminister Heiko Maas den USA nicht.

Jetzt zeigen die USA dem links-links-grünen Senat und der Bundesregierung, was eine Harke ist. Die Statue steht nun auf amerikanischem Hoheitsgebiet einfach auf der Terrasse der US-Botschaft direkt am Brandenburger Tor.

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/ronald-reagan-statue-auf-dach-der-berliner-us-botschaft-enthuellt-65903530.bild.html

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.