REFORMCHAOS AN DEN SCHULEN BADEN- WÜRTTEMBERGS? HEUTE ABRECHNUNG MIT CDU- KULTUSMINISTERIN EISENMANNS POLITIK

13.02.2020

REFORMCHAOS AN DEN SCHULEN BADEN- WÜRTTEMBERGS? HEUTE ABRECHNUNG MIT CDU- KULTUSMINISTERIN EISENMANNS POLITIK

„Es geht dabei insbesondere um den Aufbau von zwei neuen Bildungseinrichtungen: dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) und dem Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW). Sie sollen die Lehrerfortbildung und die Unterrichtsqualität im Land verbessern.“ (SchwäZ)

Das Zentrum und das Institut entscheiden nicht über Erfolg oder Misserfolg der Bildungspolitik. Entscheidend ist vielmehr die ganze Konzeption. Gemeinschaftsschule, Aufhebung der leistungshomogenen Klassen, der Schüler als Autodidakt, der Lehrer dagegen als Lernbegleiter, Leistungsabsenkung auf der ganzen Linie, fehlender Rückhalt für die Lehrkräfte gegenüber undisziplinierten Schülern und unkooperativen Eltern, unbeschulbare und integrationsunwillige Schüler in den Regelklassen sowie immer noch unzureichende digitale Infrastruktur, in den Sand gesetzte Bildungsplattform „ella“ und völlig fehlende Vorstellung davon, wie eigentlich genau digital basierter Unterricht aussehen soll: Das sind die Knackpunkte, und da versagt die CDU- Kultusministerin völlig.

Zugleich ist sie Gefangene der Grünen. Mit den Grünen ist schlüssige, konservative Politik nicht zu machen. Die Bildungspolitik ist ein Paradebeispiel dafür, dass erst der Abbruch der sogenannten „Brandmauer“ gegen die AfD die CDU aus dem Gefängnis der Grünen entlässt und konservativer Politik eine Chance eröffnet. Bis die CDU das kapiert hat, geht es mit der Bildung in Baden- Württemberg weiter bergab.

Bildungspolitisches Leitbild der AfD Bodenseekreis in 9 Punkten
www.afd-archiv-bodenseekreis.de/2019/11/07/bildungspolitisches-leitbild-der-afd-bodenseekreis-in-9-punkten


https://www.schwaebische.de/sueden/baden-wuerttemberg_artikel,-reformchaos-opposition-geht-kultusministerin-eisenmann-an-_arid,11185996.html

Zum originalen Beitrag auf facebook

Comments are closed.