MASSENSCHLÄGEREIEN ZWISCHEN MIGRANTEN KOMMEN AUCH IMMER MEHR IN MODE

06.04.2017

MASSENSCHLÄGEREIEN ZWISCHEN MIGRANTEN KOMMEN AUCH IMMER MEHR IN MODE

Der Kölner Stadtanzeiger berichtet: “Die Polizei hat in Leverkusen am Dienstagabend die wahrscheinlich größte Massenschlägerei außerhalb der Fußball-Szene verhindert, die in Leverkusen je gedroht hat. Dazu hatten sich rund 200 Personen verabredet. […] Über die Herkunft der Personen machte die Polizei zunächst keine Angaben. Es handelte sich augenscheinlich um junge Männer.”

Nachdem man oben im Artikel der Politcorrectness gehuldigt und die Herkunft der Möchtegern-Schläger verschwiegen hat, ist weiter unten von “jungen Migranten” die Rede, was aber gar nicht nötig gewesen wäre. Hätte es sich um eine Schlägerei zwischen deutschen Rockern gehandelt, wäre diese Information im Artikel enthalten gewesen. Auch das Bild spricht Bände.

http://www.ksta.de/26664356

One Reply to “MASSENSCHLÄGEREIEN ZWISCHEN MIGRANTEN KOMMEN AUCH IMMER MEHR IN MODE”

  1. Man kann es nicht oft genug wiederholen: “Weltoffen, bunt und vielfältig”. Und wo sind da eigentlich die “Welcome refugee”-Fans?
    Stehen die immer noch auf dem Bahnhof?

Schreiben Sie einen Kommentar