EX- BOTSCHAFTER BITTET BERLINER STAATSSEKRETÄRIN CHEBLI NACH FRAGWÜRDIGEM SEXISMUS- VORWURF UM ENTSCHULDIGUNG

20.10.2017

EX- BOTSCHAFTER BITTET BERLINER STAATSSEKRETÄRIN CHEBLI NACH FRAGWÜRDIGEM SEXISMUS- VORWURF UM ENTSCHULDIGUNG

Ex- Botschafter Hans-Joachim Kiderlen geht vor einem fragwürdigen Sexismus- Vorwurf der jung-muslimisch-aktiven Chebli sofort politkorrekt in die Knie. So läuft das heute in Deutschland.

Der Focus berichtet: Auf einer Versammlung „erkannte der Versammlungsleiter (Kiderlen) die als Rednerin eingeladene Chebli zunächst nicht. Als sie sich zu erkennen gab, habe er erklärt: „Ich habe keine so junge Frau erwartet. Und dann sind Sie auch so schön.“ Sie sei darüber geschockt gewesen, so Chebli […]. Zwar erlebe sie immer wieder Sexismus. „Aber so etwas wie heute habe auch ich noch nicht erlebt.““

Sexismus- Karte zücken und zack, hat der doofe männliche Wicht einen „in der Fresse“, wie sich Frau Nahles ausdrücken würde.

Mehr zur islamaktivistischen, skandalträchtigen Personalie Chebli finden Sie hier:

http://www.afd-archiv-bodenseekreis.de/category/chebli-sawsan/

http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-sexismus-vorwurf-ex-botschafter-bittet-chebli-um-entschuldigung_id_7739841.html

Schreiben Sie einen Kommentar