AUS UNSEREM KREISTAGSWAHLPROGRAMM (III): KREISFINANZEN

15.05.2019

👉👉👉 KREISTAGSWAHL 2019 👈👈👈

AUS UNSEREM KREISTAGSWAHLPROGRAMM (III):

KREISFINANZEN

Verglichen mit anderen Landkreisen in Baden-Württemberg liegt die Kreisumlage des Bodenseekreises im Mittelfeld. Die Kommunen sind finanziell in Deutschland oft sehr schlecht ausgestattet und müssen diese Mittel fast gänzlich für deren Pflichtaufgaben verwenden. Spielraum für notwendige Projekte existiert da kaum.

Daher sollte die Kreisumlage zukünftig auf dem derzeitigen Niveau gehalten werden oder je nach finanzieller Situation weiter gesenkt werden. Die Kommunen sollten in die Lage versetzt werden, wichtige Projekte auch eigenständig angehen zu können.

Mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von rund 100 Euro pro Einwohner liegt der Bodenseekreis weit unter dem Durchschnitt der Landkreise Baden-Württembergs (ca. 253 Euro – Stand 31. Dezember 2017) und der Landkreise des Regierungsbezirks Tübingen (ca. 180 Euro – Stand 31. Dezember 2017).

Wir unterstützen den Weg der Konsolidierung der Kreisfinanzen. Die Schuldentilgung darf wegweisende Zukunftsinvestitionen nicht behindern, sondern ist mit ihnen in Einklang zu bringen.

Hier finden Sie das gesamte Programm zum Herunterladen:
http://www.afd-archiv-bodenseekreis.de/kreistagswahlprogramm-afd-bodenseekreis/

Zum originalen Beitrag auf facebook

One Reply to “AUS UNSEREM KREISTAGSWAHLPROGRAMM (III): KREISFINANZEN”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar