ENTGLEISUNG BEIM EVANGELISCHEN KIRCHENTAG

21.06.2019

ENTGLEISUNG BEIM EVANGELISCHEN KIRCHENTAG

Ein Beitrag von Dr. Alice Weidel, MdB:

Barbara Kuchler, Soziologin an der Uni Bielefeld, schiebt Frauen die Verantwortung für sexuelle Übergriffe zu. Ihrer Meinung nach müssen sie sich nicht wundern zu Opfern zu werden, sollten sie sich die “Augenbrauen zupfen oder schminken”. Es sei dann ihre Schuld, “wenn sie angesehen werden und es zu Grabschereien” kommt. Auch das Tragen „enger Kleidung“ wurde von Kuchler in diesem Zusammenhang als schuldhaft erwähnt. Gehts noch? Was soll diese abscheuliche Täter-Opfer-Umkehr?

Verantwortlich für Übergriffe sind einzig und allein die Täter selbst – und diejenigen, die Sexualgefährder aus dem Ausland im Rahmen der Asylpolitik spätestens seit 2015 unkontrolliert nach Deutschland einreisen lassen.

Der Evangelische Kirchentag gerät zu einer Veranstaltung, die auch über Kuchlers krude Thesen hinaus völlig aus dem Ruder läuft. So können Besucher ihrer Kreativität beim „Vulven-Malen“ freien Lauf lassen, während sie auf die Anwesenheit eines Vertreters der AfD-Fraktion leider verzichten müssen – denn unser kirchenpolitischer Sprecher Volker Münz wurde kurzerhand ausgeladen.

Frauen sind kein Freiwild – ob sie nun geschminkt oder ungeschminkt, mit weiter oder aber mit enger Kleidung unterwegs sind!

https://www.welt.de/vermischtes/article195650773/Evangelischer-Kirchentag-Soziologin-gibt-Frauen-Mitschuld-fuer-Grabschereien.html

Zum originalen Beitrag auf facebook

One Reply to “ENTGLEISUNG BEIM EVANGELISCHEN KIRCHENTAG”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar