EXPLOSION VOR DÖBELNER AfD- BÜRO

04.01.2019

EXPLOSION VOR DÖBELNER AfD- BÜRO

„Bei einem Mega-Knall sind am Donnerstagabend in der Döbelner Bahnhofstraße Schaufensterscheiben und auch die Fensterschreiben von Privatwohnungen zu Bruch gegangen.“ “Die Explosion war so heftig, dass sie in der ganzen Stadt hörbar war.” (Sächsische Zeitung)

Nun attackiert man uns sogar schon mit Sprengstoff. Die tägliche Saat von Hass und Hetze gegen die AfD in den Sozialen Medien, in den übrigen Medien und in der Politik geht auf. Die tiefen Verstrickungen des Machtkartells in den Linksfaschismus zeigen Wirkung. Es ist auch diesmal nicht zu erwarten, dass der Staat ernsthaft gegen die linksfaschistischen Attacken vorgeht, dazu liegen sie zu sehr in dessen politischem Interesse, dazu genießen sie zuviel klammheimliche oder offene Sympathie, tun diese Typen doch das, was so mancher Linke selbst gerne tun würde, sich aber nicht getraut.

Wenn man etwas gegen den Linksfaschismus tun wollte, hätte man das schon seit Jahren tun können, aber da kam nichts und kommt auch jetzt nichts. Das ist so sicher wie das Amen in den politisierten Kirchen. Nicht nur die AfD, auch die im Stich gelassene Polizei weiß ein Lied davon zu singen.

https://www.afd-archiv-bodenseekreis.de/category/linkes-netzwerk/

https://www.saechsische.de/explosion-vor-doebelner-afd-buero-5018562.html

Zum originalen Beitrag auf facebook

One Reply to “EXPLOSION VOR DÖBELNER AfD- BÜRO”

  1. Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren wollen, melden Sie sich bitte einmalig unter folgender Adresse an:

    afd-archiv@afd-archiv-bodenseekreis.de

    Geben Sie dazu bitte obligatorisch Ihren Benutzernamen, der nicht mit Ihrem richtigen Namen übereinstimmen muss, und Ihre E-Mail- Adresse an. Freiwillig können Sie Name, Vorname und Website angeben. Wenn wir mit einer Anmeldung einverstanden sind, schicken wir Ihnen ein Passwort für Ihren Benutzernamen zu. Das Passwort können Sie nach dem ersten Login in Ihrem Profil selbstständig ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar